0
Der Fotograf Jürgen Kemper (l.) zeigt seine neue Fotoausstellung. Unterstützt wird er dabei von (v. l.) Reinhold von Rüden und Hans-Josef Dören vom Heimatverein Büren sowie Museumsleiterin Kirsten John-Stucke und Christopher Horstmann (wissenschaftlicher Volontär und Kurator). - © Uwe Müller
Der Fotograf Jürgen Kemper (l.) zeigt seine neue Fotoausstellung. Unterstützt wird er dabei von (v. l.) Reinhold von Rüden und Hans-Josef Dören vom Heimatverein Büren sowie Museumsleiterin Kirsten John-Stucke und Christopher Horstmann (wissenschaftlicher Volontär und Kurator). | © Uwe Müller

Büren Ausstellung über "Lost Places": Verlassene Orte auf Fotos festgehalten

Der ehemalige Geschichtslehrer Jürgen Kemper präsentiert im Kreismuseum Wewelsburg eine Fotoausstellung ausgewählter Lost Places aus Büren und Umgebung.

Uwe Müller
25.08.2021 | Stand 25.08.2021, 09:09 Uhr

Büren-Wewelsburg. Als Jürgen Kemper 1981 nach Büren kam und dort als Lehrer am Liebfrauen-Gymnasium anfing, hatte er gleich einen Blick für die besonderen Orte und Gebäude in der ehemaligen Kreisstadt. Einige sind bereits abgerissen, verfallen gerade, stehen leer oder sind schon in Vergessenheit geraten.

Mehr zum Thema