0
Rüdiger Bonke (v. l.), Marita Krause, Clarissa Rehmann, Thomas Watzlawek, Michael Strauß, Peter Salmen und Burkhard Schwuchow schauen sich den neuen naturwissenschaftliche Raum der Gesamtschule Büren an. - © Stadt Büren
Rüdiger Bonke (v. l.), Marita Krause, Clarissa Rehmann, Thomas Watzlawek, Michael Strauß, Peter Salmen und Burkhard Schwuchow schauen sich den neuen naturwissenschaftliche Raum der Gesamtschule Büren an. | © Stadt Büren

Büren Strom und Gas kommen in der Gesamtschule Büren aus der Decke

Kostenrahmen von 5,3 Millionen Euro beim neuen Oberstufengebäude der Bürener Gesamtschule wird unterschritten. Naturwissenschaftlicher Raum besticht durch moderne Ausstattung.

19.04.2021 | Stand 19.04.2021, 11:11 Uhr

Büren. Für die Gesamtschule Büren wurde jetzt das neue Oberstufengebäude fertiggestellt und gleich nach Ostern bezogen. Helle Räume, pflegeleichte Materialien und frische Farben machen nach Angaben der Stadt Büren Lust aufs Lernen. Ein Selbstlernzentrum, Pausenräume und sogar ein Bistro-Bereich unterstützen Schülerinnen und Schüler und das Lehrpersonal bei der Bereicherung durch Wissen und Erkenntnis.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG