0
Beide Anbieter benötigen Vorverträge von 40 Prozent aller Haushalte im Ausbaugebiet. - © Jens Reddeker
Beide Anbieter benötigen Vorverträge von 40 Prozent aller Haushalte im Ausbaugebiet. | © Jens Reddeker

Büren Glasfaserausbau in Büren: Werben um die 40-Prozent-Hürde geht weiter

Innogy hat die Vorvermarktung ausgeweitet und will bis Jahresende in ganz Büren die Quote erreichen

06.09.2019 | Stand 05.09.2019, 20:40 Uhr

Büren (nw/um). Flächendeckend soll auch in Büren eine hochleistungsfähige Breitbandversorgung gesichert sein. Es gibt zwei Anbieter: Die Deutsche Glasfaser und die Innogy TelNet GmbH, die auch Kooperationspartner der Stadt Büren ist. Beide Anbieter benötigen Vorverträge von 40 Prozent aller Haushalte im Ausbaugebiet. Die erste Informationsveranstaltung von Innogy ist nun am Mittwoch, 18. September, um 18.30 Uhr in der Schützenhalle Siddinghausen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group