0
Im Fokus: Auf dieser Freifläche südlich des Alten Hellwegs (verläuft links), könnte demnächst das Lager von Chefs Culinar stehen. Rechts im Tal liegt Ahden. - © Johannes Büttner
Im Fokus: Auf dieser Freifläche südlich des Alten Hellwegs (verläuft links), könnte demnächst das Lager von Chefs Culinar stehen. Rechts im Tal liegt Ahden. | © Johannes Büttner

Büren Pläne von Chefs Culinar sollen bald in Büren vorliegen

Die Stadt arbeitet am Flächentausch, das Unternehmen finalisiert seine Konzeption.

Jens Reddeker
29.05.2019 | Stand 29.05.2019, 15:23 Uhr

Büren. In Büren und in Weeze am Niederrhein gehen die Planungen für das neue Zentrallager des Gastronomiezulieferers Chefs Culinar weiter. Bürens Bürgermeister Burkhard Schwuchow (CDU) sagt im NW-Gespräch, dass "möglichst noch vor der Sommerpause" im Bauausschuss konkrete Pläne für das Millionen-Vorhaben südlich des Gewerbeparks am Flughafen vorgelegt werden sollen. In Weeze arbeite das Unternehmen daran, die Gebäudepläne fertogzustellen. Derzeit werde der Flächentausch abgewickelt, damit die Stadt in den Besitz des Geländes am Alten Hellweg gelangt, sagt Schwuchow. Die konkreten Pläne für den Neubau, dessen Errichtung sich am Kapellenberg aufgrund der Nähe zu einem Windrad zerschlagen hatte, will der Bürgermeister auch der Bevölkerung in Ahden vorstellen. "Die Informationen wollen wir den Ahdenern so schnell wie möglich zur Verfügung stellen", verspricht er. Nachdem durch einen NW-Bericht publik geworden war, dass Chefs Culinar an den Flughafen ziehen soll, gab es im Dorf zahlreiche kritische Stimmen. Unter anderem befürchteten Ahdener, dass durch den etwa 15 Meter hohen Bau am nordwestlichen Ortsrand die Sonne früher untergehen werde. Das Gebäude soll Ausmaße von etwa 300 mal 400 Metern haben.

realisiert durch evolver group