0
Da gibt es kein Halten mehr: Der neue König zieht auf den Schultern seiner Freunde in die Weiberger Schützenhalle ein. Mit dem 96. Schuss wurde Rene Borghoff erster Winterschützenkönig. - © Johannes Büttner
Da gibt es kein Halten mehr: Der neue König zieht auf den Schultern seiner Freunde in die Weiberger Schützenhalle ein. Mit dem 96. Schuss wurde Rene Borghoff erster Winterschützenkönig. | © Johannes Büttner

Büren Winterschützenfest in Weiberg ein großer Erfolg

Besucher kommen von weit her, ein Lokalmatador zielt am besten

Johannes Büttner
15.01.2018 | Stand 14.01.2018, 19:29 Uhr
Schützenkönigin 2015/16: Katrin Bornemann bekommt beim Vogelschießen Unterstützung von Moderator Andreas Mühlenbein. - © Johannes Büttner
Schützenkönigin 2015/16: Katrin Bornemann bekommt beim Vogelschießen Unterstützung von Moderator Andreas Mühlenbein. | © Johannes Büttner

Büren-Weiberg. Warum sollten Schützenfeste nur im Sommer gefeiert werden? Das hat sich der Weiberger Schützenverein gefragt und einfach mal ein Winterschützenfest organisiert. Das Resultat: Rund 450 Besucher füllten am Samstag die Schützenhalle und beim Vogelschießen gab es mehr als 100 Anwärter. Den Erfolg komplett machte die Tatsache, dass sich der Weiberger Schütze Rene Borghoff zum ersten Winterschützenkönig krönte.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group