0

Büren Mahnwache erinnert an Tod eines Abschiebehäftlings in Büren

Protest gegen Wiedereröffnung des Abschiebegefängnisses

29.08.2016 | Stand 29.08.2016, 16:55 Uhr

Büren (epd). Mit einer Mahnwache wird am Dienstag in Büren an einen im Jahr 1999 in der Abschiebehaft ums Leben gekommenen Flüchtling erinnert. Viele Fragen um seinen Tod seien noch offen, erklärte der Verein „Hilfe für Menschen in Abschiebehaft Büren" am Montag in Detmold. Der Verein protestiert mit seiner Aktion auch gegen die Wiedereröffnung des Abschiebegefängnisses. Dort war am 30. August 1999 ein Mann ums Leben gekommen, nachdem in seiner Zelle ein Brand ausgebrochen war.

realisiert durch evolver group