0
Der wiedergewählte Aufsichtsrat, Bernhard Hartmann (l.), Franz-Josef Berlage (2.v.l.), Petra Hartmann (3.v.r.), mit den beiden Vorständen Hartmut Lüther (r.) und Aloys Lohmeier (3.v.l.) sowie demAufsichtsratsvorsitzende Manfred Kamp (2.v.r.). - © Volksbank
Der wiedergewählte Aufsichtsrat, Bernhard Hartmann (l.), Franz-Josef Berlage (2.v.l.), Petra Hartmann (3.v.r.), mit den beiden Vorständen Hartmut Lüther (r.) und Aloys Lohmeier (3.v.l.) sowie demAufsichtsratsvorsitzende Manfred Kamp (2.v.r.). | © Volksbank
Paderborn/Borchen

Volksbank beteiligt Mitglieder am Gewinn

Die fusionierte Genossenschaftsbank Elsen-Wewer-Borchen berichtet im Geschäftsjahr 2020 von außerplanmäßigem Wachstum. Sie schüttet eine Dividende aus.

06.07.2021 | Stand 06.07.2021, 19:37 Uhr

Paderborn-Elsen. Trotz der zusätzlichen Arbeitsbelastungen durch die Fusion mit der Volksbank Wewelsburg-Ahden, den unverändert niedrigen Zinsen, den umfangreichen regulatorischen Vorgaben und der Corona-Pandemie hat die Volksbank Elsen-Wewer-Borchen eigenen Angaben zufolge im Geschäftsjahr 2020 ihren Wachstumskurs fortsetzen können. Sie sei in allen relevanten Geschäftsbereichen deutlich gewachsen, sagte Vorstandsmitglied Hartmut Lüther Ende Juni auf der Vertreterversammlung im Bürgerhaus Elsen.

Mehr zum Thema