Stein auf Stein: In Alfen können zwei Mietshäuser gebaut werden. - © Patrick Menzel
Stein auf Stein: In Alfen können zwei Mietshäuser gebaut werden. | © Patrick Menzel

Borchen Alfener Mietshäuser wurden komplett umgeplant

Wohnungsbau: Das Projekt scheiterte im Oktober und wird nun bejubelt

Jens Reddeker
12.06.2019 | Stand 12.06.2019, 16:36 Uhr

Borchen-Alfen. „Endlich mal wieder Mietwohnungen in Alfen", rief SPD-Ratsherr Jürgen Schmidt aus, als im Bauausschuss der Beschluss über ein Vorhaben in der Bergstraße anstand. Einstimmig gab es Grünes Licht für das Projekt eines Bauherrn, der zwei Mehrfamilienhäuser mit jeweils drei Wohnungen errichten möchte. Bereits im Oktober 2018 wurde ein Bauantrag gestellt. Damals war ein Mehrfamilienhaus mit zwölf Wohneinheiten geplant. Der Bau- und Umweltausschuss hatte am 11. Oktober beschlossen, das so genannte gemeindliche Einvernehmen nicht zu erteilen, da sich das Gebäude nicht in die nähere Umgebung eingefügt hätte. Ins Umfeld eingepasst „Der Bauherr hat dann vorbildlich reagiert und die Hinweise aus der Politik aufgenommen", sagt Bürgermeister Reiner Allerdissen. Er freut sich, dass die Gebäude neu geplant wurden und sich die Vorhaben nun gänzlich anders darstellen. „So passen wie wunderbar ins das Umfeld." Die Außenmaße der Satteldach-Gebäude betragen jeweils 15 Mal 9,75 Meter. Es entstehen zwei Vollgeschosse. Pro Geschoss ist eine Wohnung eingeplant, die dritte Wohneinheit befindet sich in beiden Fällen im Keller.

realisiert durch evolver group