0
Schwer rauszukommen: Die Linksabbieger, die von Dörenhagen auf die Bundesstraße 68 Richtung Paderborn wollen, müssen oft viel Geduld mitbringen. Oder rechts abbiegen und nach ein paar hundert Metern wenden - was aber durchaus mit Gefahren verbunden ist. Die Ampel ist noch eine Fotomontage. - © Uwe Müller
Schwer rauszukommen: Die Linksabbieger, die von Dörenhagen auf die Bundesstraße 68 Richtung Paderborn wollen, müssen oft viel Geduld mitbringen. Oder rechts abbiegen und nach ein paar hundert Metern wenden - was aber durchaus mit Gefahren verbunden ist. Die Ampel ist noch eine Fotomontage. | © Uwe Müller

Borchen Borchens Politik macht Front gegen Ampel auf der B 68

Unfallstelle: Bürger und Ratsmitglieder befürchten, dass der erhoffte Kreisverkehr bei Dörenhagen auf ewig vom Tisch ist. Trotzdem geben sie nicht auf

Jens Reddeker
12.06.2019 | Stand 12.06.2019, 15:07 Uhr

Borchen-Dörenhagen. In Borchen herrscht Erleichterung, dass die gefährliche Kreuzung in Dörenhagen B 68/K 1 zwischen Paderborn und Lichtenau entschärft werden soll. Dennoch formiert sich bei den örtlichen Parteien eine zuletzt selten gesehene Einigkeit in der Frage der richtigen Umsetzung. Über Fraktionsgrenzen hinweg wird weiterhin der Ruf nach einem Kreisverkehr laut - obwohl eine überörtliche Unfallkommission zuletzt beschlossen hatte, auf der Bundesstraße noch in diesem Jahr eine Ampelanlage zu errichten.

realisiert durch evolver group