0
Trümmer am Fuße der E-115: Bis zu 800 Meter weit sollen Teile der zerstörten Rotorblätter geflogen sein. - © Gudrun Ponta
Trümmer am Fuße der E-115: Bis zu 800 Meter weit sollen Teile der zerstörten Rotorblätter geflogen sein. | © Gudrun Ponta

Kreis Paderborn Windkraft-Gegner fordern Betriebsstopp für Windräder

Bürgerinitiative will alle baugleichen Anlagen stilllegen lassen, bis die Ursache des Windrad-Unfalls endgültig geklärt ist

Birger Berbüsse
15.03.2018 | Stand 14.03.2018, 17:36 Uhr

Kreis Paderborn. Im Fall des Windrad-Unfalls bei Etteln fordert die Bürgerinitiative „Gegenwind Borchen" den Kreis Paderborn auf, allen baugleichen Anlagen zeitweilig die Betriebserlaubnis zu entziehen, bis die Umstände der Havarie lückenlos aufgeklärt seien. Der Kreis hatte eine ähnliche Forderung von Borchens Bürgermeister Reiner Allerdissen bereits am Freitag als „unverhältnismäßig" abgelehnt.

realisiert durch evolver group