Stefan Stachowiak (l.) und Thomas Cedro von der Bad Wünnenberger SPD sind froh, dass ihr Antrag auf Aufwertung von Vitusstraße und Sebastianstraße wohl von Erfolg gekrönt wird. - © Jens Reddeker
Stefan Stachowiak (l.) und Thomas Cedro von der Bad Wünnenberger SPD sind froh, dass ihr Antrag auf Aufwertung von Vitusstraße und Sebastianstraße wohl von Erfolg gekrönt wird. | © Jens Reddeker

NW Plus Logo Bad Wünnenberg Kurz vor der Landtagswahl: Politiker sauer über CDU-Marketing

In Bad Wünnenberg stößt sich die SPD daran, wie die Partei des Bürgermeisters und des Landtagskandidaten eine Haarener Initiative der Genossen als eigenen Erfolg verkauft. Die Sozialdemokraten wollen aber noch mehr für den Ort rausholen.

Jens Reddeker

Bad Wünnenberg-Haaren. Im Wahlkampf geht es auch um Bilder. Über ein Foto mit christdemokratischen Wettbewerbern ärgert sich wenige Tage vor dem Wahlsonntag die Bad Wünnenberger SPD. Es geht um die mündliche Zusage von Fördermitteln für die Aufwertung des Ortskerns von Haaren. Diese hatte die CDU mit Landtagskandidat Bernhard Hoppe-Biermeyer, Bürgermeister Christian Carl und Ortsvorsteher Norbert Münster zu Wochenbeginn als ihren Erfolg vermarktet...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema