Insgesamt sind drei Autos ineinander gefahren. - © Ralph Meyer
Insgesamt sind drei Autos ineinander gefahren. | © Ralph Meyer
NW Plus Logo Bad Wünnenberg

Vier Verletzte auf der A44 - Fehlende Rettungsgasse erschwert Einsatz

Drei Autos fahren ineinander. Ursache ist wohl ein zu spät erkannter Rückstau. Die Feuerwehr kritisiert die anderen Verkehrsteilnehmer scharf.

Birger Berbüsse
Ralph Meyer

Bad Wünnenberg. Bei einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos sind auf der A 44 am frühen Donnerstagnachmittag vier Personen verletzt worden, eine davon schwer. Etwa 500 Meter vor dem Parkplatz Sintfeld kam es gegen 13.05 Uhr in Höhe Helmern auf der Richtungsfahrbahn Kassel wegen einer vier Kilometer entfernten Baustelle zu einem kleinen Rückstau, so die Polizei. Ein Audi A 6 bremste deshalb scharf ab, weshalb auch ein dahinter fahrender Toyota Yaris aus dem hessischen Landkreis Rotenburg-Fulda scharf abbremsen musste...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG