0

Bad Wünnenberg Bleiwäscher machen ihren Ort bekannt

Internet-Auftritt fußt auf den Ergebnissen der Dorfwerkstatt

18.10.2014 , 16:07 Uhr
(v. l.) Der Arbeitskreis "Öffentlichkeitsarbeit" mit Martin Finger, Ortsvorsteherin Claudia Sondermann, Frank Beching-Hoffmann, Ralf Menne, Stefan Stachowiak, Daniel Herbst it der Orignial-Chronik von Bleiwäsche und Helmut Schulz sorgen für aktuellen Informationsfluss. - © FOTO: BRIGITTA WIESKOTTEN
(v. l.) Der Arbeitskreis "Öffentlichkeitsarbeit" mit Martin Finger, Ortsvorsteherin Claudia Sondermann, Frank Beching-Hoffmann, Ralf Menne, Stefan Stachowiak, Daniel Herbst it der Orignial-Chronik von Bleiwäsche und Helmut Schulz sorgen für aktuellen Informationsfluss. | © FOTO: BRIGITTA WIESKOTTEN

Bad Wünnenberg-Bleiwäsche. (bw). Das neue Bleiwäscher Informationsmedium für alle Interessengruppen von A wie Aktuelles bis W wie Winterwanderung bietet der Bleiwäscher Arbeitskreis "Öffentlichkeitsarbeit" jetzt mit demn Internet-Auftritt unter www.bleiwaesche.de.

Aus der Erfahrung heraus verrät Stefan Stachowiak, dass natürlich die Zugriffe bei aktuellen Ereignissen wie dem alljährlichen Schützenfest, politischen Themen oder Ereignissen im Bleiwäscher Vereinswesen deutlich zunehmen. Daraus schließt der Arbeitskreis, mit welchem Interesse bereits jetzt in der Anfangsphase auf die "Bleiwäscher Internetseite", egal ob auch Smartphone, Tablet oder PC bis zur Beamershow, zugegriffen wird.

Die Idee zum Internetauftritt entstand bereits 2010 innerhalb eines Informationsabends mit dem Geschäftsführer und Regionalmanager der Regionalforums "Südliches Paderborner Land" Hans-Jürgen Altrogge. Nach der Ausarbeitung der Stärken und Schwächen des Dorfes bildete sich die Dorfwerkstatt, aus deren Grundlagen der Arbeitskreis "Öffentlichkeitsarbeit 2012 hervorging. Zu den Mitarbeitern des Arbeitskreises gehören Stefan Stachowiak (früherer Ortsvorsteher), Sebastian Stachowiak, Martin Finger, Ralf Menne, Helmut Schultz, Daniel Herbst, und Sebastian Mester. Sie versorgen alle Internet-besucher mit Wissenswertem über den höchstgelegen Ort des Regierungsbezirks mit grenzüberschreitender Funktion.

Zusätzlich zu den Themen wie "Allgemeine Infos", "Geschichte Bergbau", "Glück-Auf", Chronik des Dorfes, Lageplan früher und heute, Aabach-Talsperre, Wandern, "Bachschwinden", "Ein Riff auf Reisen", "Eine Masse Kalk", "Steinreiches Bleiwäsche" und "Infrastruktur" gibt es im netz reichlich Lese- und Informationsstoff.