0
Nicht weiter geht es für die drei eingereichten Namensvorschläge für das Barker-Areal an der Driburger Straße. - © Niklas Tüns
Nicht weiter geht es für die drei eingereichten Namensvorschläge für das Barker-Areal an der Driburger Straße. | © Niklas Tüns

„Nicht so glücklich“ Paderborner Zukunftsquartier: Neue Straßennamen fallen durch

Die Politik lehnt die Vorschläge ab. Jetzt muss neu überlegt werden.

Birger Berbüsse
18.11.2022 | Stand 18.11.2022, 17:16 Uhr

Paderborn. „Platz der Innovation“, „Impuls“ und „Wandel“: Mit diesen Vorschlägen für Straßennamen im Zukunftsquartier auf dem Gelände der ehemaligen Barker-Kaserne kann sich die Politik in Paderborn offenbar nicht anfreunden.

Gleich mehrere Fraktionen meldeten vor der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung an, dass sie mit den Namen „nicht so glücklich“ wären, wie es der Vorsitzende Dieter Honervogt am Mittwochabend berichtete.

Statt die drei Namen zu beschließen, die von der Universität Paderborn als erste Nutzerin des Quartiers eingereicht werden durften, beauftragte der Ausschuss einstimmig die Verwaltung, gemeinsam mit dem Heimatverein und der Universität neue Namen für den Platz am Akzelerator sowie die Hauptzufahrts- und die zweite Erschließungsstraße zu finden.

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken