Thorsten Klahold mit einer der Figuren, deren Verkauf Lego ihm untersagen will: Das linke Männchen ist vom chinesischen Hersteller Qman, das rechte von Lego. - © Klaus Karenfeld
Thorsten Klahold mit einer der Figuren, deren Verkauf Lego ihm untersagen will: Das linke Männchen ist vom chinesischen Hersteller Qman, das rechte von Lego. | © Klaus Karenfeld
NW Plus Logo Bad Lippspringe

Lego bricht Gespräche mit Paderborner Rebell ab - "Krieg der Steine" beendet?

Der Bad Lippspringer Spielzeughändler und Youtuber Thorsten Klahold wird vom Weltkonzern vor vollendete Tatsachen gestellt. Neuer Ärger um Ware aus China.

Jens Reddeker

Bad Lippspringe. Jetzt lässt der Lego-Konzern die Muskeln spielen. Reichlich überrascht verkündet der Bad Lippspringer Spielzeughändler und Youtuber Thorsten Klahold das Aus seiner Schlichtungsgespräche mit dem größten Spielwarenhersteller der Welt. Klahold hatte sich mit Lego-Juristen seit dem Frühjahr zum Dialog getroffen. Er war als Klemmbaustein-Youtuber und Generalimporteur des chinesischen Alternativhersteller Qman ins Visier von Lego geraten...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema