Der Bad Lippspringer Waldfriedhof ist zehn Hektar groß und damit laut Ordnungsamtsleiter Leonard Tölle ausreichend dimensioniert für die Zukunft. - © Jens Reddeker
Der Bad Lippspringer Waldfriedhof ist zehn Hektar groß und damit laut Ordnungsamtsleiter Leonard Tölle ausreichend dimensioniert für die Zukunft. | © Jens Reddeker

NW Plus Logo Bad Lippspringe Bad Lippspringes Friedhof soll sich verändern

Die Stadtverwaltung nimmt die Zukunftsplanung in die Hand und stellt Ideen vor. Auch über muslimische Gräber wird gesprochen.

Jens Reddeker

Bad Lippspringe. Der Trend weg von der herkömmlichen Sargbestattung zu immer mehr Urnengräbern ist auch auf dem Waldfriedhof in Bad Lippspringe sichtbar. Die Stadtverwaltung hat zuletzt alle Grabflächen mühsam digitalisiert und will auf die neuen Bedarfe reagieren. Ordnungsamtsleiter Leonard Tölle ist offen für Hinweise und Wünsche aus der Politik aber auch von Bürgerinnen und Bürgern, wie er in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Bauen, Planen und Verkehr erläutert. Es bestehe Handlungsdruck, sagt Tölle, da zuletzt immer mehr "unansehnliche Bereiche" auf dem Friedhof entstanden seien...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG