Am kommenden Dienstag stimmen die Verdi-Mitglieder des MZG auf dem Rathausplatz in Bad Lippspringe ab, ob der Arbeitskampf verschärft werden soll. Von den etwa 1.400 Beschäftigten des MZG sind aktuell 375 in der Gewerkschaft. - © Uwe Müller
Am kommenden Dienstag stimmen die Verdi-Mitglieder des MZG auf dem Rathausplatz in Bad Lippspringe ab, ob der Arbeitskampf verschärft werden soll. Von den etwa 1.400 Beschäftigten des MZG sind aktuell 375 in der Gewerkschaft. | © Uwe Müller

NW Plus Logo Bad Lippspringe Verdi ruft in Bad Lippspringe zur Urabstimmung auf

Die Gewerkschaft kündigt schärfere Maßnahmen an im Kampf um den Tariflohn für alle Beschäftigten des Medizinischen Zentrums für Gesundheit. Was das MZG dazu sagt.

Uwe Müller

Bad Lippspringe. Der Streit um den Tariflohn im Medizinischen Zentrum für Gesundheit in Bad Lippspringe (MZG) entwickelt sich zu einer fast unendlichen Geschichte. Nach drei Warnstreiks der Beschäftigten gibt es keine Gespräche und immer noch kein Aufeinanderzugehen – weder von Seiten der Gewerkschaft Verdi noch von Seiten des MZG. Nun verschärft Verdi den Arbeitskampf und ruft zur Urabstimmung auf. Am kommenden Dienstag, 15. Juni, können alle Verdi-Mitglieder des MZG ihre Stimme abgeben...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG