NW News

Jetzt installieren

0
Susanne Leder, Professorin für Tourismusmanagement und Marketing an der Fachhochschule Südwestfalen, bescheinigt dem geplanten Projekt großes Potenzial. - © Stadt Bad Lippspringe
Susanne Leder, Professorin für Tourismusmanagement und Marketing an der Fachhochschule Südwestfalen, bescheinigt dem geplanten Projekt großes Potenzial. | © Stadt Bad Lippspringe

Bad Lippspringe/ Hövelhof „Senne für alle Sinne“: Tourismus-Expertin sieht gute Chancen für die Senne

Tourismus-Expertin sieht die Sennelandschaft als attraktive, touristische Angebotsmarke. Wie die Anrainer-Kommunen das Potenzial des Projektes „Senne für alle Sinne“ nutzen können.

09.06.2021 | Stand 08.06.2021, 19:40 Uhr

Bad Lippspringe/Hövelhof. Als Pilotprojekt für eine interkommunale Zusammenarbeit planen Bad Lippspringe, Hövelhof und Schlangen in den Bereichen Tourismus und Marketing die Fortführung des Projektes „Senne für alle Sinne". Im Vorfeld der Beratungen in den kommunalpolitischen Ausschüssen von Bad Lippspringe und Schlangen sowie Hövelhof hat Susanne Leder, Professorin für Tourismusmanagement und Marketing an der Fachhochschule Südwestfalen dem geplanten Projekt großes Potenzial bescheinigt.

Mehr zum Thema