In Bad Lippspringe leben aktuell etwa 17.200 Menschen. Laut einer Prognose der Bezirksregierung sollen in gut 20 Jahren fast elf Prozent weniger im Stadtgebiet wohnen. - © Jens Reddeker
In Bad Lippspringe leben aktuell etwa 17.200 Menschen. Laut einer Prognose der Bezirksregierung sollen in gut 20 Jahren fast elf Prozent weniger im Stadtgebiet wohnen. | © Jens Reddeker

NW Plus Logo Bad Lippspringe Ärger über schlechte Einwohnerprognose in Bad Lippspringe

Laut der Bezirksregierung soll die Bevölkerungszahl in der Kur- und Badesstadt bis 2040 um fast elf Prozent abnehmen. Dem entsprechend soll es weniger Baugebiete geben. Die Stadt wehrt sich dagegen.

Uwe Müller

Bad Lippspringe. Die Neuaufstellung des Regionalplans 2020 sorgt derzeit in vielen Kommunen für Aufregung. Schließlich soll anhand der Daten des Landesbetriebes IT-NRW die Siedlungsflächenentwicklung der Kommunen für die Zukunft geplant werden. Und die Stadt Bad Lippspringe schneidet da absolut schlecht ab. Grund ist die berechnete Bevölkerungsentwicklung in der Kur- und Badestadt.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema