0
Wie hier im Nationalpark Harz unterhalb des Brockens haben lange Hitze - und Trockenperioden, Stürme und der Borkenkäfer zu einem massiven Baumsterben geführt. - © picture alliance / zb
Wie hier im Nationalpark Harz unterhalb des Brockens haben lange Hitze - und Trockenperioden, Stürme und der Borkenkäfer zu einem massiven Baumsterben geführt. | © picture alliance / zb

Trockenheit 2020 droht Höhepunkt der Borkenkäfer-Plage

2019 war nach Zahlen des Deutschen Wetterdienstes auch in OWL erneut ein sehr trockenes Jahr. Und die Dürre, die im Extremjahr 2018 begann, wirkt weiter, obwohl es seit Oktober wieder viel regnet.

Martin Krause Martin Krause
07.01.2020 | Stand 09.01.2020, 13:56 Uhr

Bielefeld. Die lange Dürre hat sich in den Herbstmonaten des vergangenen Jahres nicht fortgesetzt. Es hat viele trübe und nasse Tage gegeben, und vor allem der Oktober 2019 sei überdurchschnittlich regenreich gewesen, sagt Thomas Kesseler-Lauterkorn vom Essener Klimabüro des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Nachdem die Sommermonate Juni, Juli und August 2019 wie schon das gesamte Jahr 2018 erneut sehr trocken gewesen waren, hat sich die Niederschlagsbilanz zum Jahresende hin also wieder etwas gebessert.

realisiert durch evolver group