Werden getauscht: Bisher waren rechts die gepflasterten Stellpätze für die Ärzte und links die Behindertenparkplätze mit einem Belag aus Rasengittersteinen. Diese Woche will das MZG (Medizinische Zentrum für Gesundheit) die Schilder tauschen. - © Marco Schreiber
Werden getauscht: Bisher waren rechts die gepflasterten Stellpätze für die Ärzte und links die Behindertenparkplätze mit einem Belag aus Rasengittersteinen. Diese Woche will das MZG (Medizinische Zentrum für Gesundheit) die Schilder tauschen. | © Marco Schreiber

Bad Lippspringe Behinderte sollen Chefarzt-Parkplätze an Klinik bekommen

Die Schilder vor dem Therapiezentrum sollen zeitnah umgetauscht werden, meldet das Medizinische Zentrum für Gesundheit. Beschwerden habe es bisher nicht gegeben

Bad Lippspringe. Die Behindertenparkplätze zwischen Therapiezentrum und Karl-Hansen-Klinik sollen behindertengerecht werden. Nach dem NW-Bericht, wonach die zwei Behindertenparkplätze aufgrund von Rasengittersteinen schwer mit einem Rollstuhl zu befahren sind, meldet der Parkplatzeigentümer jetzt: Die Schilder an den Parkplätzen werden zeitnah umgetauscht. Dann sollen Behinderte ihr Auto auf den gepflasterten Chefarzt-Parkplätzen abstellen können - die Ärzte weichen einige Meter entfernt auf die Gittersteine aus. Eigentümer der Stellplätze ist das Medizinische Zentrum für Gesundheit (MZG). Pressesprecher Heiko Appelbaum sagt, der Tausch von Chefarzt- und Behindertenparkplätzen sei schon geplant gewesen. Bisher sei die Situation der Stellplätze aber kein Problem gewesen. "Bei uns hat sich keiner gemeldet und beschwert." Für solche Hinweise sei das MZG jedoch dankbar. Neue Parkplatzsituation kommt voraussichtlich Ende des Jahres Gepflastert werden könnten die aktuellen Stellplätze für Behinderte nicht. "Die Wasserdurchlässigkeit muss dort gegeben bleiben", erklärt Appelbaum. Noch im Laufe dieser Woche getauscht werden sollen die beiden blauen Schilder mit Rollstuhlsymbol und die Arztschilder mit dem Hinweis "Widerrechtlich parkende Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt". Eine weitere Änderung an den Parkplätzen könne schon bald kommen. Derzeit wird die Karl-Hansen-Klinik an der Antoniusstraße erweitert. Der Haupteingang der Klinik werde voraussichtlich Ende des Jahres an einer anderen Stelle - hin zur Antoniusstraße - sein, erklärt Appelbaum. Die Parkplatz-Situation werde sich dann ganz ändern und "hoffentlich entspannen."

realisiert durch evolver group