0
Bringt die Neuenbekener in Rage: Die geplante, rund 250 Hektar große Windvorrangzone grenzt unmittelbar an den Paderborner Stadtteil Neuenbeken. - © Marc Köppelmann
Bringt die Neuenbekener in Rage: Die geplante, rund 250 Hektar große Windvorrangzone grenzt unmittelbar an den Paderborner Stadtteil Neuenbeken. | © Marc Köppelmann

Bad Lippspringe Windkraft: Protest kommt aus Neuenbeken

Teilflächennutzungsplan: Erste Interessenten stehen bereits in den Startlöchern. Vier 207 Meter hohe Anlagen am Eisernen Herrgott geplant

Klaus Karenfeld
26.10.2016 | Stand 25.10.2016, 19:18 Uhr

Bad Lippspringe. Die ersten Interessenten stehen bereits in den Startlöchern. Die Planungsgemeinschaft Bad Lippspringe GmbH will im Bereich "Böcksgrund", also in unmittelbarer Nachbarschaft zum Ausflugsziel "Eiserner Herrgott", vier Windkraftanlagen mit einer Gesamthöhe von 207 Metern und einer Nennleistung von jeweils drei Megawatt errichten. Die Entscheidung über den Bauantrag ist zunächst bis zum Februar 2017 zurückgestellt.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group