0
Theodora Topliyski (v. l.), Matthias Rottmann, Johannes Langer (alle Architekturbüro De Zwarte
Hond) sowie Altenbekens Bürgermeister Matthias Möllers stellten Planungen und ein Modell des Wohnpark Egge vor. - © Gemeinde Altenbeken
Theodora Topliyski (v. l.), Matthias Rottmann, Johannes Langer (alle Architekturbüro De Zwarte
Hond) sowie Altenbekens Bürgermeister Matthias Möllers stellten Planungen und ein Modell des Wohnpark Egge vor. | © Gemeinde Altenbeken

Altenbeken Gemeinschaftlich Wohnen mit allen Generationen im Wohnpark Egge

Planungen zum Wohnpark Egge in Altenbeken werden vorgestellt. 50 bis 60 Wohneinheiten sollen in der Nähe des Bahnhofs entstehen.

14.12.2021 , 01:30 Uhr

Altenbeken. Wie modernes Leben auf dem Land aussehen kann, erfuhren rund 50 Interessierte, die zur Bürgerversammlung ins Altenbekener Schulzentrum gekommen waren. Dort wurden die Planungen zum Wohnpark Egge vorgestellt und dabei gab es laut einer Mitteilung der Gemeinde Altenbeken viel Beifall.

Mehr zum Thema