Das Forsthaus Klusweide (hier im Jahr 1970) wurde 1878 errichtet und ist 1975 abgerissen worden. Vor 75 Jahren wurden hier fünf Menschen ermordet. - © EGV
Das Forsthaus Klusweide (hier im Jahr 1970) wurde 1878 errichtet und ist 1975 abgerissen worden. Vor 75 Jahren wurden hier fünf Menschen ermordet. | © EGV

NW Plus Logo Altenbeken Vor 75 Jahren: Fünffachmord im Forsthaus in Altenbeken bleibt unvergessen

Der Eggegebirgsverein Buke erinnert an den grausamen Überfall auf Klusweide vor 75 Jahren. Die Försterfamilie Fiege wird fast komplett ausgelöscht.

Altenbeken. Fünf Menschen werden am 20. Juli 1945 im Forsthaus Klusweide eiskalt ermordet, andere zum Teil schwer verletzt – der Ablauf des Verbrechens ist durch Zeitzeugen belegt, aber nicht, wer die grausame Tat begangen hatte. Die Täter wurden nie gefunden. Der Eggegebirgsverein Buke hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Gedächtnis an diese grauenvolle Tat wach zu halten. Am Freitag, 17. Juli, wird um 19 Uhr aus Anlass des 75. Jahrestages des Überfalls eine Gedenkstunde am Gedenkstein auf Klusweide abgehalten...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group