Anlieger klagen über geplante Wald-Kita in Altenbeken

Planung am Eggering: Sieben Nachbar-Familien würden die Einrichtung lieber im Driburger Grund sehen. Sie weisen auf den Verlust eines Spielplatzes und befürchten ein erhöhtes Verkehrsaufkommen

von Karl Finke

Altenbeken. Die Planung der Gemeinde Altenbeken, am Eggering auf der Fläche eines Spielplatzes einen neuen Waldkindergarten zu errichten, wird von sieben Familien als Anlieger der Straße abgelehnt. Sie hätten als geeignetem Standort dem Driburger Grund den Vorzug gegeben. Eines ihrer Argumente: "Es gäbe dort keine angrenzenden Anwohner."