Altenbekener Bürgermeister: „Wir dulden keine Nazi-Propaganda“

Die Stadt hatte durch zwei Hakenkreuz-Vorfälle bundesweit Schlagzeilen gemacht

von Jens Reddeker

Altenbeken. „Das war eine riesengroße Dummheit, die unverzeihlich ist und nach Konsequenzen schreit." Mit diesen Worten hat Altenbekens Bürgermeister Hans Jürgen Wessels (SPD) am Donnerstagabend den Fall des zurückgetretenen Altenbekener Ortsvorstehers Elmar Rode öffentlich bewertet.