0
Modell für Altenbeken: So wie hier an anderer Stelle in Deutschland können in der Eggegemeinde zukünftig an einer Mobilitätsstation am Bahnhof Elektro-Pkw aufgeladen werden. - © NPH
Modell für Altenbeken: So wie hier an anderer Stelle in Deutschland können in der Eggegemeinde zukünftig an einer Mobilitätsstation am Bahnhof Elektro-Pkw aufgeladen werden. | © NPH

Altenbeken 16 Mobilitätsstationen im Kreis Paderborn geplant

Nahverkehrsverbund: ÖPNV wird mit Auto und Fahrrad verknüpft. Nach Altenbeken soll die Reisekette vor allem mit Elektroantrieb weiter ausgebaut werden

Karl Finke
12.04.2017 | Stand 12.04.2017, 13:18 Uhr
Fahrrad-Station: Hier können Pedelecs ausgeliehen werden. Das Modell zeigt den Design-Vorschlag für Altenbeken. - © Firma Kienzler Stadtmobiliar
Fahrrad-Station: Hier können Pedelecs ausgeliehen werden. Das Modell zeigt den Design-Vorschlag für Altenbeken. | © Firma Kienzler Stadtmobiliar

Kreis Paderborn/Altenbeken. Am Bahnhof in Altenbeken wird das Vorzeige-Modell der ersten Mobilitätsstation im Kreis Paderborn womöglich noch im April in Betrieb genommen. Reisende können hier von Bahn oder Bus auf Miet-Autos und Leih-Fahrräder oder den eigenen Drahtesel umsteigen – auch umgekehrt. Der Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter plant im Hochstift weitere 29 dieser Stationen, 16 davon im Kreis Paderborn.

realisiert durch evolver group