Altenbeken Altenbekener CDU wirbt fürs Bürgerbegehren

Am Samstag: Gemeindeverband macht in allen drei Dörfern vor den Supermärkten mobil

Altenbeken. Die von dem CDU-Gemeindeverband Altenbeken aktiv unterstützte Unterschriftensammlung im Rahmen der beiden Bürgerbegehren gegen die geplanten Bauprojekte in den Ortsteilen Buke und Schwaney befindet sich derzeit in vollem Gange. Noch bis zum 4. November haben die Unterstützer der Bürgerbegehren Zeit, die jeweils rund 750 Stimmen zusammen zu bekommen und damit eine erneute Beratung der wiederholt kontrovers diskutierten Bauprojekte im Gemeinderat zu erzwingen. In diesem Zusammenhang wird die CDU an diesem Samstag in allen drei Ortsteilen mit Informationsständen noch einmal verstärkt auf die groß angelegte Aktion aufmerksam machen. "Uns ist es äußerst wichtig, dass alle Bürgerinnen und Bürger aus der Gemeinde die Möglichkeit haben, ihre Ablehnung gegen die beiden Bauprojekte mit ihrer Unterschrift zum Ausdruck zu bringen", so der stellvertretende CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende Stefan Möbuß. Deswegen habe man sich entschlossen, neben den bislang durchgeführten Hausbesuchen auch Informationsstände am kommenden Wochenende in allen drei Ortsteilen anzubieten. "Auf diesem Wege möchten wir den Menschen vor Ort zusätzlich die Möglichkeit bieten, uns ihre Wünsche, Ideen und Zukunftsvisionen für die Entwicklung der Gemeinde mit auf den Weg zu geben", so Möbuß. Mit den Informationsständen werde die CDU an diesem Samstag ab 10 Uhr in Altenbeken in unmittelbarer Nähe zum Markant-Markt, in Buke ab 7 Uhr auf einem Privatgrundstück in relativer Nähe zum Combi-Markt sowie in Schwaney ab 7 Uhr in unmittelbarer Nähe der Volksbank stehen, um dort die Unterschriftenlisten weiter mit Namen von Unterstützern des Bürgerbegehrens zu füllen. Diese Unterschriftenlisten können nach wie vor - über den auf den Listen vermerkten Termin hinaus, spätestens jedoch bis zum 2. November - bei den Vertretungsberechtigten (Heinrich Bendix, Harry Michel oder Stefan Möbuß) oder allen Ratsmitgliedern der CDU abgegeben werden, damit abschließend am 4. November eine gesammelte Übergabe der Listen an die Gemeindeverwaltung erfolgen kann.

realisiert durch evolver group