Gemeinsam unterwegs: Diese Pfadfinder freuen sich schon auf den Iron-Scout Ende September. - © NW
Gemeinsam unterwegs: Diese Pfadfinder freuen sich schon auf den Iron-Scout Ende September. | © NW

Altenbeken Iron-Scout: 1.000 Pfadfinder schnüren Wanderstiefel

Sankt Georg zieht Verbände aus ganz Deutschland nach Altenbeken. Veranstaltung innerhalb von acht Stunden ausgebucht

Altenbeken. Gut 1.000 wanderbegeisterte Pfadfinder auf einem Fleck: Vom 30. September bis zum 3. Oktober wird Altenbeken beim IronScout zu einem deutschlandweiten Treffpunkt. Der Bezirk Paderborn der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) richtet den 18. Iron-Scout unter der Motto "Endlich 18 - Schluss mit Kindergeburtstag" aus. Der IronScout ist eine alljährliche Veranstaltung, bei der Gruppen aus verschiedenen Pfadfinderverbänden aus ganz Deutschland antreten, um innerhalb von 22 Stunden möglichst viele Kilometer zurückzulegen und hierbei die unterschiedlichsten Aufgaben an verschiedenen Stationen zu absolvieren. Die Veranstaltung ist bei den Pfadfindern so beliebt, dass sie innerhalb von acht Stunden ausgebucht war. Das Basiscamp wird sich an diesem Wochenende hinter der Sporthalle in Altenbeken befinden. 16 Stationen liegen in einem bestimmten Radius um Altenbeken herum - zum Beispiel in Bad Driburg, Benhausen, Sandebeck und Schlangen. Die Siegerehrung findet in der Eggelandhalle statt. "Es war gar nicht so einfach einen geeigneten Veranstaltungsort zu finden. Wir waren lange auf der Suche nach einer Halle zum Essen und Feiern, die in der Nähe einer großen Wiese liegt, auf der 1.000 Pfadfinder an dem Wochenende zelten können. Mit Altenbeken haben wir den idealen Ort gefunden. Alles liegt zentral beieinander und wir können den Teilnehmern eine schöne und anspruchsvolle Landschaft bieten, in der das Wandern richtig Spaß machen wird", so Pia Winkler, Vorsitzende der Pfadfinder im Bezirk Paderborn. Mehr Informationen auf www.ironscout2016.de

realisiert durch evolver group