0

Unterstützungskraft Bad Oeynhausen - Verkehrskontrollen: Polizei stellt Verstöße fest

25.11.2021 | Stand 25.11.2021, 15:30 Uhr

Minden, Bad Oeynhausen (ots) -
Im Rahmen von Verkehrskontrollen auf der Kaiserstraße in Minden und der Eidinghausener Straße in Bad Oeynhausen haben die Beamten am Mittwoch diverse Verstöße dokumentiert. Neben Kraftfahrzeugführerinnen und -führern kontrollierten die hiesigen Polizisten zusammen mit Unterstützungskräften auch Radfahrende.

Im Rahmen des mehrstündigen Einsatzes stoppten die Einsatzkräfte insgesamt 16 Personen wegen der Nutzung eines Mobiltelefons am Steuer von Kraftfahrzeugen. Diese Vergehen haben eine Anzeige zur Folge. Ein Kleinkraftradfahrer wurde ohne Fahrerlaubnis ertappt. Auf ihn und auch auf den Halter des genannten Zweirads kommen Strafanzeigen zu. Gegen einen weiteren PKW-Fahrer fertigte man wegen eines Rotlichtsverstoßes eine Owi-Anzeige. Sechs Fahrzeugführer erhielten unter anderem wegen der Missachtung der Gurtpflicht ein Verwarngeld.

Verwarngelder hatten auch insgesamt 20 Radfahrerinnen und Radfahrer zu entrichten. Diese rückten wegen diverser Verstöße wie etwa der Nutzung von Radwegen in falscher Fahrtrichtung oder mangelnder Beleuchtung in den polizeilichen Fokus. Sieben Verwarngelder für Radfahrende, die während der Fahrt ein Mobiltelefon nutzten, komplettieren das Bild.

Seitens der Einsatzkräfte wurde das Verhalten zahlreicher überprüfter Personen als sehr positiv bewertet. So zeigten sich viele Menschen verständnisvoll und ließen sich durch die Beamten zu den Gefahren im Straßenverkehr aufklären.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/5083005

Mehr zum Thema

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG