NW News

Jetzt installieren

0

Auto Bad Oeynhausen - Autofahrer öffnet Tür: Pedelec-Fahrer kommt zu Fall

21.07.2021 | Stand 21.07.2021, 12:30 Uhr

Bad Oeynhausen (ots) - Am Dienstagnachmittag ist es auf der Herforder Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Pedelec-Fahrer zog sich beim Zusammenstoß mit einer geöffneten Autotür schwere Verletzungen zu.
Den Angaben zufolge hatte ein 34 Jahre alter BMW-Fahrer aus Löhne gegen 15.30 Uhr die Herforder Straße in Richtung der Brunnenstraße befahren und seinen PKW in einer parallel zur Fahrbahn verlaufenden Parkbucht abgestellt. Zeitgleich war ein 51-Jähriger mit einem Pedelec in gleicher Fahrtrichtung auf der Herforder Straße unterwegs. Als der 34-Jährige aus dem Auto aussteigen wollte und dazu die Fahrertür öffnete, kollidierte der Radfahrer mit dieser und stürzte über den Lenker hinweg auf den Asphalt. Er wurde vor Ort von einem Notarzt versorgt und anschließend mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus Bad Oeynhausen eingeliefert. Der 34-Jährige blieb unversehrt.
Da sich bei dem 51-jährigen Löhner der Eindruck eines vorherigen Alkoholkonsums ergab und ein Vortest diesen bestätigte, entnahm man ihm eine Blutprobe. Das Pedelec wurde sichergestellt.
Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:
Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/4974442

Mehr zum Thema

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.