NW News

Jetzt installieren

0
Als die alarmierten Polizisten an der Unfallstelle eintrafen, lag das Fahrrad auf dem Grünstreifen und der VW stand im angrenzenden Feld am Kutscherdamm. - © Polizei Minden-Lübbecke
Als die alarmierten Polizisten an der Unfallstelle eintrafen, lag das Fahrrad auf dem Grünstreifen und der VW stand im angrenzenden Feld am Kutscherdamm. | © Polizei Minden-Lübbecke

Pedelec-Fahrerin wird bei Unfall in Alswede schwer verletzt

10.06.2021 | Stand 10.06.2021, 14:00 Uhr

Lübbecke (ots) - Schwere Verletzungen erlitt eine 22-jährige Radfahrerin bei einem Zusammenstoß mit einem Auto am Donnerstagmorgen in Alswede. Die in der Gemeinde Stemwede wohnhafte Pedelec-Fahrerin wurde nach einer notärztlichen Versorgung an der Unfallstelle mit einem Rettungshubschrauber ins Johannes-Wesling-Klinikum nach Minden geflogen. Der beteiligte 19-jährige Pkw-Fahrer aus Espelkamp erlitt einen Schock und wurde von den Rettungskräften ins Krankenhaus nach Lübbecke gebracht.
Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge war die 22-Jährige gegen 7.15 Uhr mit ihrem Pedelec über den Mittellandkanal kommend auf dem Kutscherdamm unterwegs und beabsichtigte nach links in die Straße "Im Paradies" abzubiegen. Dabei kam es zur folgenschweren Kollision mit dem nachfolgenden VW des 19-Jährigen. Möglicherweise hatte die Frau den von hinten herannahenden Pkw nicht wahrgenommen, als sie abbog. Der 19-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste die Radfahrerin. Die wurde zu Boden geschleudert, wo sie schwer verletzt liegen blieb. Der Pkw geriet von der Fahrbahn ab und kam in einem angrenzenden Feld zum Stehen. Das Fahrrad hingegen wurde auf den Grünstreifen geschleudert, wo es liegen blieb.
Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:
Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/4938185

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.