0

Vier PKWs aufgebrochen

08.04.2021 | Stand 08.04.2021, 11:30 Uhr

Lübbecke (ots) - Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag in der Innenstadt insgesamt vier Autos aufgebrochen und teilweise durchwühlt. Gestohlen wurde offenbar jedoch nichts.
So wurden die Beamten am Dienstagmorgen zu den Aufbrüchen gerufen. Dazu hatten die Täter im Augustaweg eine Scheibe an einem Ford Fiesta sowie an einem Audi A4 eingeschlagen und die PKWs aufgebrochen. Beide hatten in unmittelbarer Nähe zueinander an den Wohnhäusern mit den Nummern 13 und 15 gestanden. Entwendet wurde aus beiden Autos ersten Erkenntnissen zufolge nichts. Dies galt auch für einen Opel Vectra in der Osnabrücker Straße sowie einen VW Golf, der geparkt in der Pettenpohlstraße gestanden hatte.
Die Taten dürften sich nach ersten Angaben im Zeitraum Montag, 21 Uhr bis Dienstag 5.20 Uhr ereignet haben. Wer etwas gesehen hat, der meldet sich bitte bei der Polizei Minden-Lübbecke unter Tel. (0571) 88660.
Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:
Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/4883919

Empfohlene Artikel

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Die News-App

Jetzt installieren