0

Polizei bittet Golf-Fahrerin um Kontaktaufnahme

15.10.2020 | Stand 15.10.2020, 14:00 Uhr

Minden (ots) - Um eine Kollision zu verhindern, musste am Sonntag der Fahrer eines Rettungswagens auf der Königstraße eine Vollbremsung einleiten. Weil sich dabei eine Person verletzte, bittet die Polizei eine beteiligte Autofahrerin nun um Kontaktaufnahme.
Dazu war die bisher unbekannte VW-Fahrerin gegen 8 Uhr mit einem anthrazitfarbigen Golf aus der Tannenbergstraße kommend auf die Königstraße eingebogen. Bei der Bremsung verletzte sich eine 29 Jahre alte Rettungssanitäterin, die sich im hinteren Bereich des Fahrzeugs befunden hatte.
Da sich die etwa 25 Jahre alte dunkelhaarige betroffene Autofahrerin anschließend von Ort und Stelle entfernte, bitten die Beamten des Verkehrskommissariats diese nun um Kontaktaufnahme unter Telefon (05731) 2300.
Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:
Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/4735183

Empfohlene Artikel

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group