Vertreter aus Rat und Verwaltung setzten gemeinsam mit den Architekten und Ortsheimatpflegerin Karin Klanke den symbolischen Spatenstich für den Amtshaus-Anbau in Levern. - © Joern Spreen-Ledebur
Vertreter aus Rat und Verwaltung setzten gemeinsam mit den Architekten und Ortsheimatpflegerin Karin Klanke den symbolischen Spatenstich für den Amtshaus-Anbau in Levern. | © Joern Spreen-Ledebur

NW Plus Logo Stemwede 3,3 Millionen Euro für eine Premiere: Welche Vorteile das neue Rathaus hat

Die Gemeinde Stemwede investiert in einen Anbau an das alte Amtshaus in Levern. Die Verwaltung sagt, welchen Vorteil das für die Bürger haben soll.

Joern Spreen-Ledebur

Stemwede-Levern. Der Bauplatz neben dem 300 Jahre alten Leverner Amtshaus ist freigeräumt, die alten Garagen wurden abgerissen. Ein Sandhaufen war auf den Bauplatz gekippt worden und in den setzten Bürgermeister Kai Abruszat und sein Vertreter Jörg Bartel gemeinsam mit Vertretern aus dem Rat, den Architekten und Ortsheimatpflegerin Karin Klanke die symbolischen ersten Spatenstiche. Direkt neben dem alten Amtshaus wird ein Anbau für die Gemeindeverwaltung errichtet und das, was darin passieren wird, ist nach Angaben von Abruszat und Bartel in NRW einmalig.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!