Markant: In Levern steht bislang der erste Abschnitt des "Hauses der Gesundheit". Bei Bedarf kann es erweitert werden. - © Joern Spreen-Ledebur
Markant: In Levern steht bislang der erste Abschnitt des "Hauses der Gesundheit". Bei Bedarf kann es erweitert werden. | © Joern Spreen-Ledebur
NW Plus Logo Stemwede

Sollen die Heilquellen wieder sprudeln? Neue Ideen für Kurort

Bürger in Levern und umzu sorgen sich um die Zukunft der hausärztlichen Versorgung. Der Bürgermeister will handeln und verweist auf erste positive Gespräche. Es gibt einen interessanten Gedanken.

Joern Spreen-Ledebur

Stemwede-Levern. Zwei Ärzte im Ort – das war in Levern über Jahrzehnte so. Im Herbst 2019 allerdings verlor Levern einen der beiden Arztsitze. Auch wenn die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe für Stemwede aktuell keinen Mangel bei der hausärztlichen Versorgung sieht – die Bürger vor Ort sind besorgt. Vor allem im Stemweder Süden befürchten sie, künftig weite Wege zum Hausarzt fahren zu müssen. Nun aber gibt es neue Perspektiven – für die hausärztliche Versorgung im Raum Levern und auch die Nutzung der Leverner Heilquellen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!