Friedrich Kasten in einem der wenigen privaten Momente im Zweiten Weltkrieg beim Kartenspiel mit seinen Kameraden. - © privat
Friedrich Kasten in einem der wenigen privaten Momente im Zweiten Weltkrieg beim Kartenspiel mit seinen Kameraden. | © privat
NW Plus Logo Stemwede

Vermisst nach dem Krieg: Ein ungeklärtes Schicksal

Mit 20 Jahren wird Friedrich Kasten in den Zweiten Weltkrieg eingezogen. Dann verliert sich seine Spur in Russland und er taucht nie wieder auf. Seine Familie aus Niedermehnen vermisst ihn bis heute.

Sonja Rohlfing

Stemwede. Friedrich Kasten war ein junger Mann voller Pläne. Er absolvierte eine landwirtschaftliche Lehre und wollte Landwirtschaft studieren. Dann wurde der 20-Jährige als Soldat zum Zweiten Weltkrieg eingezogen. Seine Spur verliert sich 1943 in Russland. Der Bruder von Ernst Kasten aus Niedermehnen gilt bis heute als vermisst. Selbst 76 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs sind noch viele Schicksale ungeklärt. Auch Familie Kasten hat damals eine Anfrage an den Suchdienst gestellt. Ergebnislos...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!