Auf der Ostseite der Leverner Straße sollen auf dem früheren Molkereigelände Neubauten entstehen. Die Politik setzt auf den Erhalt von Parkplätzen für die gegenüber liegende Fleischerei Ruwe. - © Joern Spreen-Ledebur
Auf der Ostseite der Leverner Straße sollen auf dem früheren Molkereigelände Neubauten entstehen. Die Politik setzt auf den Erhalt von Parkplätzen für die gegenüber liegende Fleischerei Ruwe. | © Joern Spreen-Ledebur

NW Plus Logo Stemwede Neues Wohnviertel für Levern geplant

Nordöstlich des historischen Leverner Ortskerns soll ein neues Baugebiet entstehen. Für den Architekten-Wettbewerb nahm die Gemeinde viel Geld in die Hand. Für das weitere Verfahren gibt's gute Tipps.

Joern Spreen-Ledebur

Stemwede-Levern. Nordöstlich des historischen Leverner Ortskerns soll ein neues Baugebiet entstehen - angrenzend an die Kalberkamp-Siedlung. Dazu hatte es einen Architekten-Wettbewerb gegeben, der auf großes Interesse stieß. Gewonnen hatte den Entscheid im vorigen Sommer bekanntlich der Neusser Architekt Tim Nowak. Er stellte die Planungen nun per Videoschalte auch den Mitgliedern des Bauausschusses vor. Dabei gab es einen für Stemweder Verhältnisse bemerkenswerten Hinweis...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!