Die genauen Zeiten für den Start des Reservierungsverfahrens teilte die Gemeinde schriftlich mit. Um 8.25 Uhr gab es aber schon eine Wartemarke. - © Joern Spreen-Ledebur
Die genauen Zeiten für den Start des Reservierungsverfahrens teilte die Gemeinde schriftlich mit. Um 8.25 Uhr gab es aber schon eine Wartemarke. | © Joern Spreen-Ledebur

NW Plus Logo Stemwede Gemeinde wiederholt Grundstücksvergabe in Stemwede

Ein Stemweder Ehepaar möchte im Ort ein Baugrundstück reservieren. Zum offiziellen Start des Verfahrens aber ist ein Großteil der Flächen weg. Es gibt einige Fragen, die Gemeinde reagiert.

Joern Spreen-Ledebur

Stemwede-Haldem. Strittig war beim geplanten neuen Baugebiet "Auf dem Abendberg" in Haldem bislang allenfalls der Straßenname. Die Verwaltung wollte ebenso wie CDU und FDP einen kleinen Stichweg nach dem ersten Stemweder Bürgermeister Heinz Becker benennen. Die SPD hätte einen öffentlich stärker sichtbaren Platz wie den an der Kapelle für den aus Westrup stammenden und bis zu seinem Tod in Haldem wohnenden Ehrenbürger bevorzugt. Die SPD fand für ihren Vorschlag keine Mehrheit. Nun gibt es Fragen wegen des Reservierungsverfahrens für die Bauplätze...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!