Huda Al-Mojamai (4. v. l.) und Alaa Al-Janabi (2. v. r.) und die Kinder Sadik, Rawan, Menissa, Raid und Abdalla fühlen sich in Wehdem auch Dank des großen Gartens wohl. Günter Kröger (l.) hofft, dass die Familie aus dem Irak dauerhaft in Deutschland bleiben darf. - © Sonja Rohlfing
Huda Al-Mojamai (4. v. l.) und Alaa Al-Janabi (2. v. r.) und die Kinder Sadik, Rawan, Menissa, Raid und Abdalla fühlen sich in Wehdem auch Dank des großen Gartens wohl. Günter Kröger (l.) hofft, dass die Familie aus dem Irak dauerhaft in Deutschland bleiben darf. | © Sonja Rohlfing

NW Plus Logo Stemwede Nur geduldet: Irakische Familie lebt seit vier Jahren in der Warteschleife

Familie Al-Janabi ist seit über vier Jahren in Deutschland nur geduldet. In Wehdem haben sie eine neue Heimat gefunden. Trotz Ungewissheit schmieden sie Zukunftspläne.

Sonja Rohlfing

Stemwede-Wehdem. Kinder toben auf dem Trampolin, lachen. Die Erwachsenen sitzen rund um einen Tisch im Grünen. Zwerghühner laufen frei herum. Alle genießen das gute Wetter. Ein ganz normales Familienleben, aber nur fast. Familie Al-Janabi aus dem Irak ist in Deutschland nur geduldet. Die Duldung müssen sie alle drei Monate auf der Ausländerbehörde verlängern. Seit vier Jahren und sechs Monaten lebt die Familie in Wehdem. „Wir sind gekommen mit der Vorstellung hier zu lernen und zu arbeiten“, erklärt die 38-jährige Huda Al-Mojamai. „Im Irak ist alles kaputt...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group