In Wehdem ist eine Ausweitung der Baugebiete südlich von Kirche und Ortskern aufgrund der dortigen landwirtschaftlichen Betriebe nicht möglich. - © Sonja Rohlfing
In Wehdem ist eine Ausweitung der Baugebiete südlich von Kirche und Ortskern aufgrund der dortigen landwirtschaftlichen Betriebe nicht möglich. | © Sonja Rohlfing

NW Plus Logo Stemwede Großes Bürgerinteresse an Baugebieten in Stemwede

Aber: Niemand in der Verwaltung werde den Bürgern in Wehdem und Haldem ein Baugebiet überstülpen, das keiner wolle, betont der Bürgermeister. Auch die Bezirksregierung Detmold mischt mit.

Sonja Rohlfing

Stemwede. Doppelt so viele Gäste wie Ausschussmitglieder – das gibt es bei einer öffentlichen Sitzung der politischen Gremien in Stemwede selten. Jetzt bei der Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschuss war das aber der Fall. Vor allem das Thema „Neue Wohnbaugebiete in Wehdem und Haldem“ hatte in der Nachbarschaft wohnende Bürger in die Begegnungsstätte Wehdem gelockt. „Wir müssen entscheiden, was wir wollen“, erklärte Bürgermeister Kai Abruszat. „Wollen wir einheimischen, bauwilligen Bürgern Perspektiven in unseren Siedlungsschwerpunkten bieten...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group