0
Setzt auf Landeier: Die bunte Hühnerschar liefert Mathis Lemke aus Arrenkamp unterschiedlich große und verschiedenfarbige Eier für die Direktvermarktung. - © Sonja Rohlfing
Setzt auf Landeier: Die bunte Hühnerschar liefert Mathis Lemke aus Arrenkamp unterschiedlich große und verschiedenfarbige Eier für die Direktvermarktung. | © Sonja Rohlfing

Stemwede-Arrenkamp Stemweder setzt auf Mobilstall für Legehennen

Mathis Lemke hat sich nach dem Fachabitur für eine Ausbildung zum Landwirt entschieden obwohl er keine eigenen Hektar hat.

Sonja Rohlfing
08.08.2019 | Stand 09.08.2019, 18:04 Uhr

Stemwede-Arrenkamp. Landwirtschaft wird in der Gesellschaft kritisch gesehen. Massentierhaltung, Mais-Monokulturen, Nitratbelastung des Wassers und Insektensterben sind einige Schlagworte, mit denen sich Hofbetreiber auseinandersetzen müssen. Dazu kommen oft nicht auskömmliche Preise für Agrarprodukte, viel Bürokratie und Dürre-Sommer. Da ist es nicht verwunderlich, dass mancher die Lust an dem Beruf verliert oder gar nicht erst bekommt. Mathis Lemke aus Arrenkamp hat sich nach dem Fachabitur trotzdem für eine Ausbildung zum Landwirt entschieden – und das, obwohl er keine eigenen Hektar hat.

Empfohlene Artikel

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!