0
Neuer Standort: Wehdem und Westrup favorisieren das Grundstück an der Stemweder-Berg-Straße östlich des früheren Westruper Gasthauses Schwarz. Das soll in das ÖPP-Projekt integriert werden. - © Joern Spreen-Ledebur
Neuer Standort: Wehdem und Westrup favorisieren das Grundstück an der Stemweder-Berg-Straße östlich des früheren Westruper Gasthauses Schwarz. Das soll in das ÖPP-Projekt integriert werden. | © Joern Spreen-Ledebur

Stemwede Feuerwehrplanung hat bundesweite Bedeutung

Brandschutzbedarfsplan: Die Gemeinde Stemwede will fünf neue Gerätehäuser in einem Rutsch stemmen

Joern Spreen-Ledebur
08.07.2016 | Stand 07.07.2016, 20:30 Uhr
Hinweis: Vorteil des ÖPP-Projektes sei, dass die Gemeinde Service aus einer Hand bekomme, sagte Jens Reichert. - © Joern Spreen-Ledebur
Hinweis: Vorteil des ÖPP-Projektes sei, dass die Gemeinde Service aus einer Hand bekomme, sagte Jens Reichert. | © Joern Spreen-Ledebur

Stemwede. Für die Gemeinde ist es mit Millionen-Investitionen verbunden, aber auch mit einem guten Brandschutz und modernen Feuerwehr-Standorten. Die Zahl der Feuerwehr-Standorte wird in den kommenden Jahren von derzeit 13 auf künftig 8 sinken. So sieht es der neue Brandschutzbedarfsplan vor, der gemeinsam mit der Feuerwehr erarbeitet worden war.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group