Sprudelndes Nass: Auf dem sanierten Kirchplatz in Rahden plätschert ein Brunnen. Spielgeräte mit Wasser sind für die Politiker angesichts der Kosten aber derzeit kein Thema. - © Joern Spreen-Ledebur
Sprudelndes Nass: Auf dem sanierten Kirchplatz in Rahden plätschert ein Brunnen. Spielgeräte mit Wasser sind für die Politiker angesichts der Kosten aber derzeit kein Thema. | © Joern Spreen-Ledebur

NW Plus Logo Gestaltung des Kirchplatzes Vier neue Spielgeräte in Rahden sollen 120.000 Euro kosten

Der Rahdener Bauausschuss berät über die weitere Gestaltung des Kirchplatzes. Angesichts der Kosten ist die Ernüchterung groß, aber es gibt neue Wünsche.

Joern Spreen-Ledebur

Rahden. Rund drei Jahre ist es her, da nahmen die Rahdener den sanierten Kirchplatz im Herzen der Stadt wieder in Besitz. Auch ein Brunnen plätschert unweit von St. Johannis. Die Grünen setzen sich seitdem dafür ein, auf dem Platz Spielgeräte zu installieren. Mittlerweile hat sich auch die CDU mit dem Thema befasst und wollte Kosten für Spielgeräte wissen, bei denen auch Wasser im Spiel ist. Zudem hatte die CDU Trinkbrunnen in der Innenstadt ins Spiel gebracht. Die Antwort darauf gab es im Bauausschuss und angesichts der Kosten sank die Spielfreude der Politik deutlich. Trotzdem gibt es neue Wünsche.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!