Bauern werden ihre Milch nicht mehr los. - © (Symbolbild): Pixabay
Bauern werden ihre Milch nicht mehr los. | © (Symbolbild): Pixabay

NW Plus Logo Landwirtschaft Nur Absagen von Molkereien: Bauern werden Milch nicht los

Kleine Betriebe müssen sich eine andere Molkerei suchen, erhalten aber nur Absagen. Es sei ein Beispiel, wie Druck vom Lebensmittelhandel erzeugt wird, sagen sie.

Sonja Rohlfing

Stemwede/Rahden. Nachdem die bisherige Molkerei bei mehreren Landwirten aus der Region die Milch mehr oder weniger von heute auf morgen – aus betriebswirtschaftlichen Gründen, wie es heißt – nicht mehr abgeholt hat, gab es die Empfehlung, sich eine andere Molkerei zu suchen. Das stellt sich gerade für kleine Betriebe nicht so einfach dar. Betroffen sind auch Ralf Kreienbrock aus Arrenkamp, Reinhard Meyer aus Twiehausen und Thorsten Thele aus Rahden. Sie haben bei den übrigen Molkereien in der Region angefragt und Absagen erhalten.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!