0
Der umgestaltete Rahdener Kirchplatz soll Spielgeräte bekommen und trotzdem vielseitig nutzbar sein. - © Joern Spreen-Ledebur
Der umgestaltete Rahdener Kirchplatz soll Spielgeräte bekommen und trotzdem vielseitig nutzbar sein. | © Joern Spreen-Ledebur

Rahden Sekundarschule: Stadt Rahden nimmt nach schlechter Nachricht neuen Anlauf

Der Rahdener Bauausschuss befasst sich mit dem größten Bauvorhaben in der Geschichte der Stadt. Es gibt einen Vorschlag, wie es vorangehen kann.

Joern Spreen-Ledebur
09.09.2022 , 06:00 Uhr

Rahden. Der Ausbau der Sekundarschule in Rahden ist die größte Einzel-Investition in der Geschichte der Stadt Rahden. Kosten soll das nach den bisherigen Berechnungen rund 19,4 Millionen Euro. Die Stadt Rahden hatte auf eine Förderung aus der Landeskasse für den Bau einer Aula gehofft. Die soll etwa 4,3 Millionen Euro. Die Antwort aus Düsseldorf sorgte allerdings für Enttäuschung in Rahden.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!