0
Ordentlich Erde ist auf der Baustelle zur Erweiterung der Sekundarschule in Rahden schon bewegt worden. Der Rohbau soll im September beginnen. Regelmäßig sieht Jörg Redeker von der Stadtverwaltung nach, ob alles nach Plan läuft. - © Sonja Rohlfing
Ordentlich Erde ist auf der Baustelle zur Erweiterung der Sekundarschule in Rahden schon bewegt worden. Der Rohbau soll im September beginnen. Regelmäßig sieht Jörg Redeker von der Stadtverwaltung nach, ob alles nach Plan läuft. | © Sonja Rohlfing

Rahden Umbau für 18 Millionen Euro: An der Sekundarschule wird gebaggert

Die Rahdener Einrichtung braucht mehr Platz für ihre Schüler und den Unterricht. 18 Millionen Euro werden investiert. Die Baustelle am Schulzentrum ist jetzt eingerichtet worden.

Sonja Rohlfing
21.07.2022 | Stand 21.07.2022, 20:51 Uhr

Rahden. Die Rahdener Sekundarschule braucht für ihre Schülerinnen und Schüler und den Unterricht mehr Platz. Dass ein Komplex angebaut wird, ist längst beschlossene Sache. Seit Beginn der Sommerferien ist die Baustelle am Schulzentrum jetzt eingerichtet worden und Vorarbeiten haben begonnen. Bevor es jedoch an das neue zweigeschossige Schulgebäude geht, ist zunächst im Umfeld und im Boden einiges zu tun. So sieht es auf der Baustelle auch aus. Es wird gebaggert, überall liegen Erdhaufen, Pflaster wird aufgenommen, der bisherige Fahrradabsteller ist abgerissen worden.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!