Derzeit ist der Bahnhof Rahden Endstation, die Deutsche Bahn-Tochter DB Netz hat in den vergangenen Jahren Weichen ausgebaut und Gleise abgebunden. Die Bahnsteige habe auch schon bessere Zeiten gesehen. - © Joern Spreen-Ledebur
Derzeit ist der Bahnhof Rahden Endstation, die Deutsche Bahn-Tochter DB Netz hat in den vergangenen Jahren Weichen ausgebaut und Gleise abgebunden. Die Bahnsteige habe auch schon bessere Zeiten gesehen. | © Joern Spreen-Ledebur

NW Plus Logo Kommentar Diskussion um Weiterbau der Umgehungsstraße: Schiene statt Straße

Lang hatte der Bau neuer Straßen Vorrang. Anders sah es bei Bahnstrecken aus, wo ein Nutzen nachgewiesen werden muste. Das muss sich ändern, meint unser Autor.

Joern Spreen-Ledebur

Der Bau einer Straße wurde früher nicht hinterfragt. Wenn eine Asphaltpiste durch die Landschaft planiert werden sollte, dann wurde das früher so gemacht. Erst nach und nach gab es Diskussionen, ob diese oder jene neue Straße denn notwendig ist oder nicht. Hinsichtlich des Weiterbaus der Umgehungsstraße in Rahden gibt es sicher Argumente, die dafür sprechen. Es gibt aber auch wichtige Argumente dagegen.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!