Gegenüber der früheren Firma Siedenburger Gewächshausbau in Rahden ist ein Gründerzentrum mit Solarpark geplant. - © Joern Spreen-Ledebur
Gegenüber der früheren Firma Siedenburger Gewächshausbau in Rahden ist ein Gründerzentrum mit Solarpark geplant. | © Joern Spreen-Ledebur

NW Plus Logo Rahden Bis 8.000 Quadratmeter: Plan für Solarpark und Gründerzentrum in Rahden

Ein Unternehmer möchte für seine neuen Projekte zwei Hallen in Rahden errichten. Im Rat sind alle für erneuerbare Energien, aber es gibt auch Bedenken.

Joern Spreen-Ledebur

Rahden. Östlich der Bahn sollen „Auf der Welle“ in Rahden ein Gründerzentrum und ein Solarpark entstehen. Für das Gründerzentrum möchte das Rahdener Unternehmen Hilker Solar GmbH zwei Hallen errichten. Östlich daran schließt sich der Solarpark an. Dessen Module, so hatte es Bau-Fachbereichsleiter Dieter Drunagel im Bauausschuss erklärt, sollen auf einer Fläche von 7.000 bis 8.000 Quadratmetern aufgestellt werden. Im Bauausschuss hatte die CDU noch Beratungsbedarf. Der Rat musste nun entscheiden, ob der für das Vorhaben erforderliche Bebauungsplan aufgestellt wird.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!