In Rahden wurden mit finanzieller Unterstützung der Stadt insgesamt 37 Katzen kastriert. Katzenschutz sei Vogelschutz, behauptete Dorothee Brandt von der SPD. - © Symbolfoto Pixabay
In Rahden wurden mit finanzieller Unterstützung der Stadt insgesamt 37 Katzen kastriert. Katzenschutz sei Vogelschutz, behauptete Dorothee Brandt von der SPD. | © Symbolfoto Pixabay

NW Plus Logo Rahden Freilaufende Katzen werden zum Problem: Was die Stadt dagegen tut

Bürger können in Rahden einen Zuschuss der Stadt beantragen, wenn sie bei ihren Tieren einen bestimmten Eingriff vornehmen lassen. Neue Idee im Rat.

Joern Spreen-Ledebur

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!